Pflege im Urologischen Funktionsdienst

Die Blasenlähmung stellt für querschnittgelähmte Patienten eine Herausforderung dar, mit der sie plötzlich zusätzlich konfrontiert werden. Das Pflegeteam der Urologie hilft den Betroffenen dabei, diese Herausforderung zu bewältigen. Hierzu bietet das Pflegepersonal der Urologie Beratung, z. B. zu Kathetern und ableitenden Hilfsmitteln, an. Während der Untersuchungen und operativen Eingriffen, betreut das Pflegeteam der Urologie die Patienten, führt Teile der Untersuchungen durch und übernimmt die Vor- und Nachbereitung.

Die Pflegekräfte der Neuro-Urologie beraten Sie bei Fragen zur Auswahl und Handhabung individuell geeigneter Hilfsmittel. Die Beratung findet im Rahmen der ambulanten Uro-Checks oder während der ambulanten BG-Sprechstunden des Querschnittgelähmten-Zentrums statt.

Die meisten Patienten suchen nach Systemen für den intermittierenden Selbstkatheterismus, die im Alltag einfach und sicher zu handhaben sind. Andere benötigen Hilfe bei der Auswahl von Hilfsmitteln zur Versorgung einer Inkontinenz. Zum Erproben steht ein umfangreiches Sortiment an Produkten zur Verfügung.

Weitere pflegerische Besonderheiten

  • Mitwirkung bei der Fertilitätssprechstunde
  • Mentorin /Praxisanleiterin
  • Mitwirkung bei der Mitarbeiter- und Patientenschulung

  Leitung Urologischer Funktionsdienst

Peter Wenig

  040 7306-3611   p.wenig­(at)bgk-hamburg.de

  Pflegerische Kontinenzberatung

Sekretariat:
Kontinenzberatung
wir bitten um telefonische Voranmeldung

  040 7306-3611