Operationstechnischer Assistent (OTA)

Operationstechnischer Assistent (OTA)

Operationstechnische Assistenten (OTAs) sind im BGKH ein wichtiger Teil des Operationsteams. In der Ausbildung erlernen OTAs die vielfältigen Aufgaben im Operationsdienst. Einsätze in der Notaufnahme, Endoskopie und Zentralsterilisation gehören ebenfalls zur Ausbildung.

Zu den Aufgaben einer OTA gehören:

  • Betreuung der Patienten während des OP- Aufenthaltes
  • Vorbereitung der Operation und der Instrumente
  • Unterstützung und Instrumentation während der Operation
  • OTA tragen Mitverantwortung für Durchführung der hygienischen Maßnahmen im Operationssaal
  • Pflege und Wartung technischer Geräte
  • Wiederaufbereitung der Instrumente
  • Administrative Aufgaben wie z. B.: Dokumentation von Operationen sowie die Beschaffung und Organisation von Operationsmaterialien

Die Ausbildung erfolgt nach den Richtlinien der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) und dauert in der Regel 3 Jahre. Die praktische Ausbildung umfasst mindestens 3.000 Stunden. Das BGKH kooperiert mit dem Bildungszentrum für Gesundheitsberufe (BZG) und ermöglicht so die praktische Ausbildung. Informationen zu den Ausbildungsvoraussetzungen und den Einsatzmöglichkeiten im BGKH erhalten Sie über unsere Pflegedienstleitung.

  Abteilungsleitung Akutpflege

Finn Möller

Allgemeine Stationen und Funktionsdienste

  040 7306-2332   040 7306-2300   f.möller­(at)bgk-hamburg.de

  Stellvertretende Abteilungsleitung Akutpflege

Regina Hamester

Allgemeine Stationen und Funktionsdienste

  040 7306-2336   040 7306-2300   r.hamester­(at)bgk-hamburg.de