Therapeutische Berufe

Therapeutische Berufe

Im BGKH arbeiten Therapeuten unterschiedlicher Fachrichtungen eng zusammen und begleiten die Patienten therapeutisch von der Intensivstation über die Akut- und Rehabilitationsstation bis hin zur ambulanten Weiterbehandlung. Die Leistungsspanne der Therapiebereiche ist dementsprechend groß und bietet viele interessante Einsatzmöglichkeiten.

Wer Physiotherapeut, Ergotherapeut, Logopäde oder Masseur/Med. Bademeister werden will, muss eine schulische Ausbildung an einer Berufsfachschule absolvieren. Die Ausbildungsgänge sind bundeseinheitlich geregelt und umfassen in der Regel 3 Jahre (Ausnahme Masseur/ med. Bademeister = 2 Jahre). Zu den Ausbildungsinhalten gehört neben dem theoretischen und praktischen Unterricht auch eine praktische Ausbildung. Mittlerweile genauso etabliert sind grundständige oder berufsbegleitende Studiengänge, die mit einem Bachelor abgeschlossen werden. Aufbaustudiengänge mit Master-Abschluss sind derzeit noch nicht sehr etabliert.

Das BG Klinikum Hamburg  kooperiert mit der Döpfer-Schule in Hamburg und ermöglicht so die praktische Ausbildung in den oben genannten Therapiebereichen. Informationen zur Ausbildung und den Einsatzmöglichkeiten im BGKH erhalten Sie über unseren Kooperationspartner.

  Therapiedirektor

Rolf Keppeler

Sekretariat:
Stephanie Rittierodt

  040 7306-2820   r.keppeler­(at)bgk-hamburg.de