Pflege

Fort- und Weiterbildung für Pflegekräfte

Fort- und Weiterbildung in der Pflege beginnt im BGKH bereits mit der strukturierten Einarbeitung. In den ersten vier Wochen ihrer Tätigkeit werden unsere Mitarbeiter systematisch an Ihre neuen Aufgaben herangeführt.

Durch Mentoren und Praxisanleiter gestützte Einarbeitung

Ein strukturiertes Einarbeitungskonzept mit Tätigkeitsnachweisen, Geräteeinweisungen, sowie Erst-, Zwischen- und Abschlussgesprächen stellt sicher, dass alle wichtigen Informationen und „Handgriffe“ vermittelt werden. Jedem neuen Mitarbeiter stehen in dieser Zeit Mentoren und Praxisanleiter mit gleicher Schichteinteilung zur Seite. 

Zur Einarbeitung gehört bei uns neben pflegefachlichen Inhalten und Arbeits- und Organisationsabläufen auch der Umgang mit EDV und der eigene Arbeitsschutz – jeder Mitarbeiter erhält bei uns innerhalb der ersten 6 Monate die Gelegenheit, an einem dreitägigen Ergonomietraining teilzunehmen.

Systematische Basis- und Aufbauqualifizierung

Mit der Einarbeitung hört bei uns die Qualifizierung nicht auf. In den ersten drei Jahren ihrer Tätigkeit durchlaufen unsere Mitarbeiter Basisqualifizierungen nach einem tätigkeitsorientierten Schema.

 Themenübersicht
  • Hygiene
  • Reanimation
  • Brandschutz
  • Datenschutz
  • Pflegedokumentation
  • Strahlenschutz
  • Serviceorientierung
  • Spezielle Ernährung, Sonden- und Schluckkost
  • Grundlagen der Beatmung und Trachealkanülen-Management,
  • Deeskalationstraining
  • Kinästhetik oder Kommunikationstraining
 Weitere Fachfortbildungen

Je nach Einsatzschwerpunkt besteht darüber hinaus die Möglichkeit, an weiteren fachlichen Fortbildungen teilzunehmen, dazu gehören:

  • Bobath Grundkurs
  • Basale Stimulation
  • Wundmanagement, Grundkurs
  • Umgang mit dementen Patienten
  • Schmerztherapie
  • Gips- und Cast-Verbände
  • CPR Grundkurs
  • PHTLS Grundkurs
  • ATCN Grundkurs

Nach dreijähriger Tätigkeit im BGKH haben Mitarbeiter der Pflege die Möglichkeit an Aufbauqualifizierungen z.B. zu den oben genannten Themen teilzunehmen. Darüber hinaus stehen Ihnen im Rahmen der betrieblichen Fortbildung zahlreiche weitere Qualifizierungsangebote offen.

 Fach- und Zusatzweiterbildungen

Für Mitarbeiter in der Pflege, die sich weiterentwickeln wollen, bieten sich im BGKH viele Möglichkeiten, dazu gehören z.B.:

  • Praxisanleiter
  • Weiterbildung zur Leitung einer Station/ Funktionseinheit
  • Studium BA Pflege- und Gesundheitsmanagement
  • Pain-Nurse
  • Fachkrankenpflege für Anästhesie und Intensivmedizin
  • Fachkrankenpflege im Operationsdienst
  • Fachweiterbildung Rehabilitative Pflege
  • Fachkraft ZNA (ERNA)
  • Zertifizierter Wundexperte/ICW

Weitere Informationen zum Pflegedienst des BGKH und seinen Schwerpunkten finden Sie auf den Seiten der Pflege.

  Ansprechpartnerin

Kerstin Schumann

  040 7306-2330   040 7306-2300   k.schumann­(at)bgk-hamburg.de