Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement

Eine Aufgabe für jeden Mitarbeiter

Das BG Klinikum Hamburg steht für höchste Qualität im Bereich der Unfall- und Rehabilitationsmedizin.

Wir setzen alles daran, um herausragenden Service für Patienten, Angehörige, Mitarbeiter, die Berufsgenossenschaften und andere Kostenträger sowie externe Ärzte und Besucher zu sichern. Die hohe Qualität unserer Behandlungsleistungen, unser ausgezeichnetes Personal und die moderne Ausstattung stellen entscheidende Wettbewerbsvorteile für unser Krankenhaus dar. Wir investieren unter anderem fortwährend in die fachliche und persönliche Aus-, Fort- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter.

Patientenzufriedenheit ist ein wichtiger Maßstab unserer Qualität. Neben der Qualität der medizinischen, pflegerischen und therapeutischen Betreuung der Patienten tragen auch die Serviceleistungen zu den hohen Standards unseres Hauses bei, indem sie den Aufenthalt für die Patienten so angenehm wie möglich gestalten.

 Zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem

Die Behandlungsergebnisse aller Fachabteilungen werden von uns nach einheitlichen Standards ausgewertet und abteilungsübergreifend diskutiert. Ziel ist es, alle Abläufe weiter gemeinsam zu optimieren. Unser Qualitätsmanagementsystem ist sowohl im akutmedizinischen als auch im rehabilitationsmedizinischen Bereich mehrfach erfolgreich durch anerkannte externe Stellen zertifiziert: seit 2005 durchgehend nach dem Verfahren der KTQ (Kooperation für Qualität und Transparenz im Gesundheitswesen), seit 2014 nach DIN EN ISO 9001.

Darüber hinaus erfolgt ein regelmäßiger Verfahrens- und Wissensaustausch mit den anderen im Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung zusammengeschlossenen berufsgenossenschaftlichen Krankenhäusern.

 Initiative Qualitätsmedizin (IQM)

Als weitere Möglichkeit, unsere Leistungen transparent zu machen, nutzen wir gemeinsam mit mehr als 330 anderen Kliniken das trägerübergreifende Verfahren der Initiative Qualitätsmedizin (IQM®). In deren Rahmen werden bundesweit einheitlich und manipulationssicher aus Routinedaten IQM-Qualitätsindikatoren abgeleitet und veröffentlicht. Diese Indikatoren bilden die medizinische Qualität für alle derzeit verfügbaren Verletzungsmuster und Erkrankungsarten im BG Klinikum Hamburg ab. Für Patienten, Angehörige, einweisende Ärzte, Krankenkassen und die interessierte Öffentlichkeit steht so eine verständliche Orientierung und damit eine wichtige Entscheidungshilfe für die Wahl eines Krankenhauses zur Verfügung.

Unser Qualitätsbericht inkl. SQG-Indikatoren.

Hier finden Sie eine aktuelle Übersicht unserer IQM-Qualitätsergebnisse sowie die Daten der Vorjahre.

Unsere Qualitätsergebnisse im AOK-Klinikbericht.

 Patientenzufriedenheit

Patientenzufriedenheit ist ein wichtiger Maßstab unserer täglichen Arbeit. 2014 haben wir die bisher alle drei Jahre durchgeführte stichprobenartige Patientenbefragung durch eine kontinuierliche Befragung aller aufgenommenen Patienten ersetzt. Jeder Patient hat jetzt die Möglichkeit, seine Eindrücke und Erfahrungen zu den verschiedenen Leistungsbereichen des Krankenhauses standardisiert zu melden und bei Bedarf zu konkretisieren. Die Ergebnisse werden in der Klinikleitung diskutiert und in konkrete Maßnahmen umgesetzt.

Alle bisherigen Auswertungen der Patientenbefragung zeigen im Gesamtergebnis eine sehr positive Bewertung der fachlichen Versorgung und freundlichen Betreuung im BGKH. Auf die Fragen „Würden Sie eine erneute Behandlung im BG Klinikum Hamburg in Anspruch nehmen?“ und „Würden Sie das BG Klinikum Hamburg weiterempfehlen?“ antworteten konstant mehr als 96% aller befragten Patienten mit „Ja“.

 CIRS – mehr Sicherheit für unsere Patienten

Die Sicherheit von Patienten ist unser aller Anliegen. Dazu gehört auch, Fehler zu vermeiden und aus Beinahe-Ereignissen zu lernen. Aus diesem Grund hat das BG Klinikum Hamburg im Jahr 2013 ein Fehlermelde- und Fehlermanagementsystem (CIRS: Critical Incident Reporting System) nach internationalem Standard eingeführt.

Das CIRS ist ein Berichtssystem für kritische Zwischenfälle in der Patientenbehandlung. Es soll helfen, mögliche Fehlerquellen zu identifizieren und abzustellen, ehe ein Fehler tatsächlich eintritt. CIRS bietet den Mitarbeitern die Möglichkeit, ohne Sanktionen die in der Praxis beobachteten kritischen Ereignisse oder Beinahe-Schäden an die zentrale Meldestelle weiterzugeben. Diese Meldungen dienen als Grundlage für konkrete Maßnahmen, um mögliche Fehler in Zukunft möglichst zu vermeiden. Die Umsetzung wird überwacht und evaluiert.

 Organisation des Qualitätsmanagements

In allen Belangen der Qualitätsverbesserung werden unsere Mitarbeiter durch die Abteilung Qualitätsmanagement und Verwaltungsorganisation unterstützt. In dieser ärztlich geleiteten Abteilung stehen Vertreter verschiedener Berufsgruppen bereit, um den Mitarbeitern bei der Verbesserung der Behandlungsabläufe, der laufenden Prozessoptimierung und der Durchführung von Zertifizierungsverfahren mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Rückmeldungen von Patienten, Angehörigen oder externen Dienstleistern nehmen wir über zentrale Meldestellen ebenso auf wie Verbesserungsideen von Mitarbeitern. Alle diese Meldesysteme werden in der Abteilung Qualitätsmanagement koordiniert und in konkrete Maßnahmenpläne umgesetzt.

  Ansprechpartner

Dirk Greunig MBA

Leitender Oberarzt
Stellv. Verwaltungsdirektor
Abteilung Qualitätsmanagement und Verwaltungsorganisation

  040 7306-3773   040 7306-3806   d.greunig­(at)bgk-hamburg.de

  Qualitätsgeprüft

  www.initiative-qualitaetsmedizin.de