BG Klinikum Hamburg

BG Klinikum Hamburg

Seit 1959 steht das BG Klinikum Hamburg für Spitzenmedizin in Norddeutschland. Mit seinen neun Fachabteilungen sorgt es als überregionales Traumazentrum für qualifizierte Versorgung von Schwerverletzten im Akutbereich, in der frühestmöglichen Rehabilitation und der ambulanten Behandlung. Spezialbereiche sind das Zentrum für Schwerbrandverletzte, das Neurotraumatologische Zentrum, die Abteilung für Septische Unfallchirurgie, das Zentrum für Rehabilitationsmedizin und Deutschlands größtes Querschnittgelähmten-Zentrum.

Patienten aller Krankenversicherungen erhalten hier eine umfassende Betreuung mit dem Ziel der möglichst vollständigen Rückkehr in den Lebens- und Berufsalltag. Mehr als 2.200 Mitarbeiter arbeiten an den Standorten in Hamburg, St. Peter-Ording und in den externen Abteilungen im norddeutschen Raum interdisziplinär zusammen, um Medizin auf höchstem Niveau zu gewährleisten. Pro Jahr werden im BG Klinikum Hamburg rund 23.000 Patienten ambulant und 10.000 Patienten stationär behandelt – knapp 1.000 davon in der Berufsgenossenschaftlichen Stationären Weiterbehandlung (BGSW).

Besondere Leistungsmerkmale

  • Größtes Zentrum zur Behandlung von Querschnittlähmungen in Deutschland
  • Eine der modernsten und größten Brandverletztenstationen Deutschlands
  • Zertifiziertes überregionales Traumazentrum
  • Eines der größten Zentren für Rehabilitation der gesetzlichen Unfallversicherung
  • SGB-VII-Abteilungen in norddeutschen Maximalversorgungskliniken

  Kontakt

BG Klinikum Hamburg

Bergedorfer Straße 10
21033 Hamburg

  040 7306-0   mail­(at)bgk-hamburg.de   www.bg-klinikum-hamburg.de