Aktuelles (Single-Ansicht)

BG Baskets Hamburg: Mit geschlossener Mannschaftsleistung zum Kantersieg in Köln

Köln, 24.01.2016 - Die BG Baskets Hamburg sind zurück in der Erfolgsspur. Nach der hart umkämpften 71:73-Niederlage gegen die FCK Rolling Devils am vergangenen Wochenende gewinnen die HSV-Rollstuhlbasketballer dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 70:44 bei den RBC Köln 99ers. Beste Werfer für die Truppe von Cheftrainer Holger Glinicki waren Hiro Kozai (12), Bestami Boz (2), Philipp Häfeli (22), Reo Fujimoto (15), Mustafa Korkmaz (12) und Annika Zeyen (2). Korkmaz verteilte als Spielmacher zudem an alter Wirkungsstätte acht direkte Korbvorlagen, Häfeli, Kozai und Fujimoto beherrschten mit guter Rebound-Arbeit an beiden Enden des Feldes die Bretter.

"Vor allem in der 2. Halbzeit haben wir konzentriert gespielt und uns aus der eigenen Verteidigung heraus einfache Abschlüsse erspielt", so Glinicki. Nach nervösem Beginn (8:10) übernahmen die BG Baskets Hamburg mehr und mehr die Kontrolle des Geschehens und bekamen die 99ers-Akteure um Top-Scorer John McPhail besser in den Griff. Im Schlussabschnitt überrollten Hamburgs Rollstuhlbasketballer die Gastgeber vom Rhein schließlich mit 24:6 - die endgültige Entscheidung. "Das war ein Pflichtsieg, nun gilt unsere Konzentration dem vorentscheidenden Playoff-Duell gegen Trier", blickt Holger Glinicki bereits auf das Spitzenspiel am kommenden Wochenende (31. Januar, 14 Uhr, InselPark-Arena Hamburg).

Gemeinsam mit den Rheinland-Pfälzern und den BSC Rollers Zwickau entwickelt sich aktuell ein 3-Kampf um die beiden offenen Playoff-Plätze der Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL), in den auch noch der USC München eingreifen könnte. Nach dem gewonnenen Hinspiel in Trier wollen die BG Baskets Hamburg vor heimischer Kulisse nachlegen, um einen großen Schritt Richtung Playoffs zu machen.

  Leitung

Ulf Mehrens

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

  040 7306-1381   040 7306-1390   u.mehrens­(at)bgk-hamburg.de