Aktuelles (Single-Ansicht)

BG Baskets: Überzeugender Heimsieg gegen Tabellennachbarn aus Trier

Hamburg, 31.01.2015 - Die BG Baskets Hamburg haben einen großen Schritt Richtung Playoffs gemacht. Die HSV-Rollstuhlbasketballer gewannen am Sonntag Nachmittag in der InselPark-Arena gegen die Doneck Dolphins Trier mit 71:46 und schieben sich vorerst auf den dritten Tabellenplatz vor. Beste Punktesammler bei einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung waren Philipp Häfeli (20 Punkte, 10 Rebounds), Mustafa Korkmaz (12), Reo Fujimoto (11 Punkte, 13 Rebounds), Mitsugu Chiwaki (10 Punkte) und Hiro Kozai (9 Punkte, 6 Assists).  "Vor allem in der Verteidigung haben wir unseren Gameplan sehr gut umgesetzt", kommentierte BG Baskets Hamburg-Cheftrainer Holger Glinicki nach der Partie. "Wir haben mit Center-Spieler Mattijs Bellers einen Schlüsselspieler der Dolphins bei gerade einmal 3 Punkten gehalten." Auch Triers Spielertrainer Dirk Passiwan kam gegen die HSV-Verteidigung auf für ihn magere 20 Zähler und setzte 6 seiner 7 Dreier daneben. So zwang die aggressive Verteidigung der Hausherren die Gäste aus Rheinland-Pfalz zu einer Wurfquote von 36 Prozent und dominierte gleichzeitig mit 39 gefangenen Abprallern die Bretter. In der Offensive wussten vor allem Philipp Häfeli und Mitsugu Chiwaki zu überzeugen. 

Hamburgs Rollstuhlbasketballer legten insgesamt vor heimischer Kulisse in Wilhelmsburg bei einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung einen Start-Ziel-Sieg aufs Parkett. Nach dem 72:68-Hinspielerfolg geht der direkte Vergleich gegen den Playoff-Konkurrenten mit plus 29 Punkten an die BG Baskets Hamburg. Der verdiente Lohn für Gesche Schünemann & Kollegen ist der dritte Tabellenplatz und die beste Ausgangsposition in Sachen Playoffs-Qualifikation auf der Zielgeraden der Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL). Am kommenden Wochenende gastieren die HSV-Korbjäger dann bei Tabellenführer RSB Thuringia Bulls, die bisher ohne Punktverlust an der Liga-Spitze stehen. 

Foto: Michael Schwartz | MSSP

  Leitung

Ulf Mehrens

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

  040 7306-1381   040 7306-1390   u.mehrens­(at)bgk-hamburg.de